Start
Vorstand
Termine
Rundbrief
Gefördert
Mitglied werden
Gastmitglied werden
Satzung
Links
Mitgliederbereich
Impressum / Kontakt


Foto: Regina Brocke



2002

  • Der Verein engagierte sich als Mitveranstalter des Festaktes zum 30-jährigen Bestehen des Staatstheaters Darmstadt
  • Peter Ruzickas 1999 vollendetes Musiktheater in sieben Entwürfen Celan wurde am Staatstheater Darmstadt aufgeführt. Der Verein führte mehrere Begleitveranstaltungen dazu durch.
  • Die Freunde unterstützten die Produktion der Oper Die Liebe zu den drei Orangen von Sergej Prokofjew. Regie führte Friedrich Meyer-Oertel.

2004

  • Der Verein führte eine große Benefizveranstaltung für das Staatstheater Darmstadt durch, um neue Besucher und Abonnenten zu werben. Als Gastredner konnte Marcel Reich-Ranicki gewonnen werden.
  • Die Freunde unterstützten sowohl den Kinderchor des Staatstheaters als auch die Produktion Das Maß der Dinge des Jugendclubs. Darüber hinaus wurde die Theaterquarantäne gefördert.
  • Der Verein ermöglichte die Übernahme mehrerer Bühnenbilder von Kooperationsproduktionen. So kam die Oper für Kinder Till Eulenspiegel von Günter Steinke und Helga Utz aus Gießen, die Oper Il barbiere di Siviglia von Gioacchino Rossini aus Pforzheim nach Darmstadt.

2005

  • Frau Helene Fichtmüller hinterließ dem Verein der Freunde eine Summe, mit der der Ankauf von Instrumenten gefördert werden sollte. Das Staatstheater konnte dadurch seine Sammlung von Nachbauten historischer Instrumente erweitern. Es konnte ein zweimanualiges, französisches Cembalo nach Pascal Taskin (1769), vier Barocktrompeten nach J. W. Haas, drei Renaissance-Tenorposaune nach Sebastian Hainlein (1632) und eine Renaissance-Altposaune nach Hieronimus Starck (1670) anschaffen.
  • Der Verein führte eine Benefizlesung Geliebter Lügner mit Hildegard Krost und Friedhardt Kazubko zugunsten des Staatstheaters durch.

2006

  • Der Verein schaffte für die Bar der Kammerspiele eine Tonanlage an, damit die Barfestspiele eine fest eingebaute Beschallungsanlage haben.
  • Bei den Salzburger Festspielen 2006 inszenierte John Dew die frühesten beiden Musiktheaterwerke Mozarts, Apollo et Hyacinthus und Die Schuldigkeit des ersten Gebots. Dank der Hilfe des Vereins mit Unterstützung des Landes Hessen und der Wissenschaftsstadt Darmstadt konnte das Staatstheater Darmstadt die Produktion von Salzburg übernehmen. Sie wurde in der Spielzeit 2007 | 2008 am Staatstheater Darmstadt gezeigt, 2008 folgte ein Gastspiel beim Daegu International Opera Festival in Südkorea.

2007

  • Der Verein ermöglichte mit seiner Unterstützung den Ankauf des Bühnenbildes der Produktion Der fliegende Holländer.
  • Der Verein finanzierte den Ankauf von vier Scheinwerfern für das Foyer des Großen Hauses. Damit ist für Veranstaltungen im Foyer das Grundlicht vorhanden, das aus dem Etat der Sanierung nicht mehr finanziert werden konnte.
  • Das Staatstheater erwarb eine neue elektronische Orgel. Dank der Unterstützung des Vereins konnte sie mit einer Holzklaviatur ausgestattet werden, die ein sehr viel natürlicheres Spielgefühl ermöglicht.
  • Die Software AG - Stiftung gab einem Antrag des Vereins der Freunde statt und fördert die Kinderkonzerte und die Kinderoper am Staatstheater Darmstadt mit 40.000,- €. Der Verein der Freunde wird diese zusammen mit dem Staatstheater ab der Spielzeit 2007 / 2008 veranstalten.
  • Der Verein ermöglichte mit seiner Unterstützung den Ankauf des Bühnenbildes der Produktion Pelléas et Mélisande.
2008
  • Der Verein unterstützte die Produktion Carousel, die am 22. März 2008 im Großen Haus Premiere hatte. Das Musical aus dem Jahre 1945 war trotz der sozialkritisch angelegten Handlung in Amerika ein großer Erfolg.
  • Der Verein förderte die Anfang Juni in den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt stattfindenden Schultheatertage.
  • Die große Produktion Die Meistersinger von Nürnberg, die am 12. Oktober 2008 im Großen Haus Premiere hatte, erfoderte ungewöhnlich viele Kostüme, die mit finanzieller Unterstützung des Vereins hergestellt wurden.
  • Der Verein förderte die Ausstellung zum Leben Gerhard F. Herings, die am 26. Oktober 2008 im Foyer des Großen Hauses eröffnet wurde.
  • Der Verein förderte die Produktion Totalschaden der Theaterquarantäne.

2009

  • Der Verein unterstützte die Ausstellung Verstummte Stimmen – Die Vertreigung der „Juden“ aus der Oper 1933 bis 1945, die vom 6. September bis 30. Oktober 2009 im Foyer des Großen Hauses zu sehen ist.

2010

  • Der Verein finanzierte den Erwerb von hochwertigem Video-Equipment , welches für die Inszenierungen von Richard Wagners Bühnenfestspiel Der Ring des Nibelungen (Regie John Dew) benötigt wird.
  • Der Verein finanzierte die Filmaufnahmen der beiden von John  Dew inszenierten Opern Gisei - Das Opfer und De temporum fine comoedia von Carl Orff (Premiere des Doppelabends: 30. Januar 2010). Die DVD's wurden im Vorgriff auf das Jubiläum 300 Jahre Theater in Darmstadt produziert.
  • Die Oper Der Prinz von Jemen, ein Auftrag des Staatstheaters Darmstadt an die Kompositionsklasse der Akademie für Tonkunst unter der Leitung von Cord Meijering, wurde am 9. April 2011 im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt uraufgeführt. Die Produktion wurde von der Software-Stiftung über den Verein der Freunde gefördert.
  • Im Rahmen des Erasmus-Programms der Europäischen Union Bildung für Erwachsene hatte sich die Theatergruppe von Vorstandsmitglied Hanno Hener, Theater Quarantäne, um die Vertretung von Deutschland beworben. Mit der Unterstützung des Vereins bei der Bewerbung hat die Gruppe den Zuschlag erhalten. Es wird in verschiedenen europäischen Ländern Austauschprogramme mit jungen Erwachsenen geben, bei denen Herr Hener mit Theater Quarantäne vertreten sein wird.

2011

  • Der Verein förderte als großes Projekt Siegfried, den Zweiten Tag aus Richard Wagners Der Ring des Nibelungen. Das monumentale Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend, wurde aus Anlass des Jubiläums "300 Jahre Theatertradition in Darmstadt" nach über 65 Jahren erstmals wieder in Darmstadt aufgeführt.
  • Der Verein unterstützte, wie auch die Jahre zuvor, die Schultheatertage des Staatstheaters Darmstadt in Kooperation mit dem Theater Moller Haus.
  • Ebenso unterstützte der Verein wieder die Reihe Soli fan tutti.
  • Der Ankauf von 400 Exemplarendes Jubiläumsbuchs 300 Jahre Theater in Darmstadt mit historischen Bildern und Szenenfotos, Beiträgen und Interviews wurde ermöglicht.
2012
  • Unterstützung der großen Produktion Trojaner von Hector Berlioz.
  • Mit finanzieller Hilfe des Vereins wird die Tontechnik in den Kammerspielen verbessert.
  • Unterstützung der Schultheatertage
  • Unterstützung der Kammermusikreihe Soli fan tutti
2013
  • Förderung der Mitmachkonzerte. Die Mitmachkonzerte im Foyer Großes Haus sind ein Angebot für die jüngsten Theaterbesucher - die Kinder. Die 10 Konzerte werden acuh von der Wissenschaftsstadt Darmstadt gefördert.
  • Kinderchor des Staatstheaters - Förderung der Stimmbildung. Zum Kinderchor gehören ca. 50 Mädchen und Jungen im Alter von 7 - 16 Jahren.
  • Unterstützung der Schultheatertage 2013
  • Unterstützung der Kammermusikreihe Soli fan tutti
2014
  • Förderung des Schauspiels DEMOKRATIE des englischen Dramatikers Michael Frayn. Inhalt des Stücks ist der dramatische Aufstieg und Fall Willy Brandts. Uraufführung: 2003 in London im Royal National Theatre, deutsche Erstaufführung: 2004 im Berlinder Renaissance-Theater. Die Darmstädter Aufführung findet im Dr. Günter Ziegler-Saal des Justus-Liebig-Hauses statt, an dem Ort, an dem auch die Stadtverordnetenversammlung der Wissenschaftsstadt Darmstadt tagt. Inszenierung: Sahar Amini.
  • Förderung der Abschlussgala Besenrein am 12. Juli 2014 zum Ende der 10jährigen Intendanz John Dew
  • Förderung der Mitmachkonzerte. Die Mitmachkonzerte im Foyer Großes Haus sind ein Angebot für die jüngsten Theaterbesucher - die Kinder. Die 10 Konzerte werden acuh von der Wissenschaftsstadt Darmstadt gefördert.
  • Kinderchor des Staatstheaters - Förderung der Stimmbildung. Zum Kinderchor gehören ca. 50 Mädchen und Jungen im Alter von 7 - 16 Jahren.
  • Unterstützung der Schultheatertage 2014
  • Unterstützung der Kammermusikreihe Soli fan tutti
  • Förderung der Abschlussgala Besenrein am 12.07.2014
2015
  • Kinderchor des Staatstheaters - Förderung der Stimmbildung.
  • Förderung des Klassenzimmerstücks MALALA
  • Unterstützung der Schultheatertage 2015
  • Förderung der Produktion PROMETEO von Luigi Nono, Aufführungsort: Sporthalle am Böllenfalltor
  • Förderung von zwei Schauspielstdierenden, Modell Schauspielstudio
  • Anschaffung einer Übertitelungsanlage für das Kleine Haus
2016
  • Kinderchor des Staatstheaters - Förderung der Stimmbildung
  • Unterstützung der Schultheatertage 2016
  • Förderung der Anschaffung einer Übertitelungsanlage für das Kleine Haus
  • Förderung des Ausstellungsprojekts "Heimweh nach Zukunft" im Foyer der Kammerspiele mit  sechs Künstlern, die in Darmstadt eine neue Heimat gefunden haben
  • Förderung der Inszenierung des Stücks ALICE!, die in Zusammenarbeit mit Rapucation (Berlin) und dem Aktionstheater PANoptikum (Freiburg) entsteht  und in den Spielplan der kammerspiele übernommen wird.
2017
  • Planung: Anschaffung eines LED-Panels für das Große Haus
  • Unterstützung der Kammermusikreihe Soli fan tutti
  • Kinderchor des Staatstheaters - Förderung der Stimmbildung. Dem Kinderchor gehören inzwischen 150 Kinder an!

2018

  • Anschaffung eines LED-Panels für das Große Haus
  • Unterstützung der Kammermusikreihe Soli fan tutti
  • Förderung der Darmstädter Schultheatertage
  • Kinderchor des Staatstheaters - Förderung der Stimmbildung
  • Unterstützung der Kinderbetreuung


Verein der Freunde des Staatstheaters Darmstadt e. V.